FGSV Verlag   FGSV Verlag
FGSV Verlag   FGSV Verlag

  Startseite » Katalog » Technische Regelwerke » Straßenentwurf » 212 Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Deutsch English  
Katalogbereiche
Suche
 
Suche nur nach FGSV-Nr.
--> Zur erweiterten Suche <--
Abkürzungen
Zurückgezogene Regelwerke
Info-Box
Neue Titel im Lieferprogramm
Verlagsprogramm
Wegbeschreibung
Unsere AGB
Impressum
FGSV e.V.
Datenbanken
Rundschreiben (RS/ARS)
Korrekturen / Aktualisierungen
Dokumentation Strasse (Dok Straße)
Forschung im Straßenwesen (FoSt)
Kurzberichte Forschung (Info Rot)
FGSV - Technisches Regelwerk - Digital
Inhaltsübersichten
Preise und Informationen
Download FGSV Reader
Neue Funktionen
Einzelbezug Digitaler Veröffentlichungen
Bedienung und Installation (ausführlich)
Lizenzbedingungen
Kostenfreier Support
Kostenfreie Support-Anfrage stellen
Aktuelles Support-Ticket einsehen
H BVA - Hinweise für barrierefreie Verkehrsanlagen
[FGSV-Nr. 212]
63.60 EUR
Herausgeber:  FGSV 
Ausgabe: 2011
Umfang: 92 S. A 4 (W 1)
Bemerkungen: ISBN 978-3941790-79-7

Kommentar: Rebstock, Markus: Barrierefreie Verkehrsanlagen. In: Straßenverkehrstechnik 12 (2010), S. 784-789
Fachliteratur: s. FGSV 036, König, R.: Verkehrsräume, Verkehrsanlagen und Verkehrsmittel barrierefrei gestalten
Weitere Informationen:
PDF-Dokumente:  Inhaltsverzeichnis (PDF)
Korrekturblatt (PDF) 29.07.2011

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen hat zum ersten Mal die „Hinweise für barrierefreie Verkehrsanlagen“ (H BVA), Ausgabe 2011, vorgelegt.

Die (H BVA) vertiefen die Regelwerke der FGSV zur Verkehrs- und Straßenraumgestaltung hinsichtlich des Aspektes "Barrierefreiheit". Diese Regelwerke (z B. RASt, EFA, ERA) werden hier um diejenigen Belange konkretisiert, die für eine barrierefreie Gestaltung mit dem Ziel eines „Design für Alle“ besonders zu beachten sind. In begründeten Einzelfällen gehen die H BVA über die bestehenden Regelwerke hinaus.

Die H BVA richten sich an die Fachplanenden in den Kommunen, Straßenbauämtern und sonstigen Fachverwaltungen und den von diesen Stellen beauftragten Planungsbüros sowie an politische Entscheidungstragende und die Bauüberwachenden in den Ämtern (Kommunen/Land). Sie sollen für die Belange der Barrierefreiheit sensibilisiert werden. Ihnen soll der Anspruch verdeutlicht werden, wie im Sinne des „Design für Alle“ so geplant und gebaut werden kann, dass möglichst vielen Menschen ohne Erschwernis und ohne fremde Hilfe die Nutzung der Straßenräume ermöglicht wird. In diesem Sinne sollen die vorliegenden Hinweise eine Bewertungs- und Orientierungshilfe sein, um die Belange der Barrierefreiheit vor Ort angemessen und unter besonderer Beachtung städtebaulicher und gestalterischer Aspekte berücksichtigen zu können.

Die H BVA sollen kompakt und praxisnah aufzeigen, was für die barrierefreie Gestaltung von Verkehrsanlagen und Straßenräumen grundsätzlich zu berücksichtigen ist. Im Mittelpunkt stehen innerörtliche Verkehrsanlagen und Straßen. Es werden Spielräume und Handlungsoptionen beschrieben, die in der örtlichen Anwendung abzuwägen und mit den Beteiligten vor Ort abzustimmen sind. Zahlreiche Bilder, eine Begriffsliste und ein umfangreiches Literaturverzeichnis runden die Hinweise ab.

 
Anmelden
Willkommen Gast

E-Mail Adresse:
Passwort: (Vergessen?)
Noch nicht registriert?
Hier klicken, um ein
neues Konto zu erstellen.
Warenkorb Zeige mehr
0 Titel
Die aktuellsten Nachrichten
Fachausstellung "Straßen und Verkehr"
FGSV 002/122
FGSV 240
FGSV 591/B 8.3 E
FGSV 591/B 8.4 E
Nachrichten-Archiv
Aktuelles
FGSV-Neuerscheinungen
Fragen und Antworten
Anmeldung
Registrierung
Suche
Bestellen
FGSV Digital
Korrekturen
Weitere Informationen
Standardleistungskatalog(STLK)
Dokumentation Straße
Kontakt
ARS / RS
Zahlungsweise