20.02.2020

 

DVR veröffentlicht Praxisfälle für "Gute Straßen in Stadt und Dorf"

Die Rahmenbedingungen und Anforderungen der Verkehrsrealität erfordern gelegentlich Abwägungen, Anpassungen und Kompromisse zu dem bestehenden Regelwerk, wenn es um die Praxis der Verkehrsplanung von Straßen oder Plätzen geht. Mit der Beispielsammlung „Gute Straßen in Stadt und Dorf“ zeigt der DVR, wie ein Bemühen um Funktion, Gestaltung und Sicherheit zu einer Verbesserung der Unfallbilanz und zu einem gern genutzten Lebens- und Verkehrsraum führen kann.

Der DVR - Deutscher Verkehrssicherheitsrat beschäftigt sich mit allen Belangen der Straßenverkehrssicherheit. Online sind nun Praxisbeispiele für Belange der Kommunalen Verkehrsicherheitsarbeit abzurufen. Über www.dvr.de/programme/kommunale-verkehrssicherheitsarbeit/gute-strassen/ können Praxisfälle eingesehen und kostenlos als PDF heruntergeladen werden. Weitere Fallbeispiele sollen folgen. Zielgruppen der Beispielsammlung sind alle Fachleute und alle Interessierte, die sich mit dem Straßenentwurf befassen: Stadt-, Verkehrs- und Landschaftsplanende, Straßenverkehrsbehörden, Polizei, Entscheidungsträger aus der Politik sowie Straßenbauxperten von technischen Hochschulen. Alle Fälle sind ausführlich in Wort und Bild hinterlegt und zeigen detailliert die dahinterliegenden Überlegungen und Planungen sowie die Ergebnisse der umgesetzten Maßnahmen. Auch die Entwicklung im Unfallgeschehen wird dokumentiert und aktualisiert.


19.02.2020

 

HEUREKA'20 - Optimierung in Verkehr und Transport

Am 1. und 2. April 2020 findet die HEUREKA-Konferenz in Stuttgart statt: HEUREKA '20 - Optimierung in Verkehr und Transport. Diese Konferenz, die gemeinsam von der FGSV und dem VDV veranstaltet wird, bietet aktuelle Beiträge zu verschiedenen Themenbereichen der Verkehrsplanung und Verkehrstechnik: Verkehrsdatenerfassung, KI und Machine Learning im Verkehr, Wirkungen des Verkehrs auf die Umwelt, Modellierung der Verkehrsnachfrage und des Verkehrsflusses, autonome Fahrzeuge, Optimierung von Lichtsignalanlagen, Planung und Betrieb des öffentlichen Verkehrs, Wirkung von Preisen, Tourenplanung und Logistik. Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter: www.fgsv-heureka.de


Programm HEUREKA 2020


18.02.2020

 

Neue Kurzberichte zu Forschungsarbeiten in der Online-Datenbank „Info Rot“

Mit dem Stand Februar 2020 hat die FGSV nun die Dokumentation über abgeschlossene Forschungsarbeiten fortgeschrieben.

Die Forschungsarbeiten (FA) sind nach Sachgebieten geordnet, die den Arbeitsgruppen der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen entsprechen. Aufgenommen wurden nun die FA-Nr. 18.023 und 21.055 (Sachgebiet Straßenentwurf), 4.297, 3.540, 3.523 (Sachgebiet Verkehrsmanagement), 5.192 (Sachgebiet Erd- und Grundbau), 6.112 (Sachgebiet Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen), 7.268 (Sachgebiet Asphaltbauweisen) und 8.228 (Sachgebiet Betonbauweisen).

Die "Informationen Forschung im Straßen- und Verkehrswesen, Teil: Straßenbau und Straßenverkehrstechnik" (Info Rot ) sind über www.fgsv-datenbanken.de für jeden fachlich Interessierten online verfügbar. Verzeichnet sind Kurzberichte über Forschungsarbeiten aus dem Gemeinsamen Forschungsprogramm des BMVI und der FGSV (G-Programm) sowie dem Ressort-Forschungsprogramm des BMVI
(R-Programm). Zusätzlich sind Arbeiten der BASt, der AiF und anderer Einrichtungen enthalten. Halbjährlich informiert die FGSV ihre Mitglieder über die neu aufgenommen Kurzberichte, aktuell ist mit dem Stand Februar die 107. Lieferung erreicht.

In ihrer online-Präsenz dokumentiert die Info Rot in Kurzform die Forschungsergebnisse am dem Jahr 2000, beginnend mit der Lieferung 69. Die davorliegenden Kurzberichte sind in gedruckter Form, gesammelt in roten Ordnern, bei der FGSV-IuD einsehbar https://www.fgsv.de/dokumentation/iud-stelle.html


17.02.2020

 

FGSV G 108

Die Reichsautobahn - Konzeption, räumliche Struktur und Denkmaleigenschaft eines historischen Verkehrsnetzes

Michael Kriest bereichert die Autobahnforschung mit einer faktengesättigten, trotz des Umfangs unterhaltsam zu lesenden Arbeit. Zum ersten Mal liegt eine Gesamtübersicht über die Errichtung des Reichsautobahnnetzes bis 1945 und der Bestimmungsfaktoren für die Streckenführung sowie ihre Gestaltung und Wahrnehmung vor. Durch die intensive Auswertung von Archivakten und zeitgenössischen Schriften entstand so ein wegweisendes Kompendium zur Autobahngeschichte.

Bitte lesen Sie hier weiter.


14.02.2020

 

FGSV 433 A

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) hat nun das „Arbeitspapier Tragfähigkeit von Verkehrsflächenbefestigungen - Teil A: Messsysteme (AP Trag Teil A)“ mit einer Ausgabe 2020 herausgegeben. Es ersetzt die Ausgabe 2013.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


07.02.2020

 

FGSV U 6

Grundwissen Verkehrsökologie - Grundlagen, Handlungsfelder und Maßnahmen für die Verkehrswende

Der Verkehrswissenschaftler Udo J. Becker klärt die grundlegenden Zusammenhänge und Begriffe, die in der öffentlichen Debatte oftmals vermischt werden. Er stellt die verschiedenen Arten verkehrsbedingter Umweltbelastungen en détail vor und entwickelt konkrete Maßnahmen zu ihrer Reduzierung. Das Ziel dabei ist es, Mobilität für alle Menschen sicherzustellen - aber mit wesentlich weniger Unfällen, Lärm, Abgasen, Treibhausgasen und Flächenverbrauch sowie mit geringeren Kosten für Haushalte und Gemeinwesen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

 


05.02.2020

 

Onlineversion „DOKUMENTATION STRASSE“ Januar 2020

Die „Dokumentation Strasse“ ist der Referatedienst im Straßen- und Verkehrswesen. Sie ist nach 60 Ausgabe-Jahren mit einem Volumen von 75.000 Referaten, davon etwa 48.000 online über Fachliteratur, Regelwerke, Veröffentlichungen und Fachzeitschriftenbeiträge eine schiere Fundgrube für das fachliterarische Handwerkszeug. Ab dem Jahr 2020 wird die „DOK-Strasse“ ausschließlich online veröffentlicht, dabei unverändert fortgeschrieben mit über 100 Beiträgen monatlich, ganz fein den seit langem fachlich etablierten 168 Sachgebieten zugeordnet und entsprechend verschlagwortet.

Die „DOKUMENTATION STRASSE“ ist frei zugänglich

 


29.01.2020

 

FGSV/BASt-Workshop "Grinding"

Am 28.01.2020 haben sich über 130 Teilnehmer zum FGSV/BASt-Workshop „Grinding“ getroffen. Zum einen wurde der aktuelle Stand der technischen Ausführungen sowie die Erprobung in der Praxis zum Thema „Grinding“ im Bereich Betonbauweisen erläutert. Abschließend wurde ein Ausblick auf die derzeitige Forschung gelegt, wobei Alena Rai von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Berlin mit Ihrer Masterarbeit über das Thema „Volumetrische Ansprache von Grindingoberflächen“ einen passenden Schlussvortrag hielt. Der FGSV Verlag begleitete den Workshop mit einem Infostand der einen gezielten Überblick der „Technischen Regelwerk“ zum Thema Betonbauweisen und Grinding bereithielt.


28.01.2020

 

Workshop zur Strukturellen Bewertung von Straßen am 4./5. März 2020 in Halle, Händelhalle

Straßenbau bedeutet aktuell Bauen im Bestand unter Aufrechterhaltung des Verkehrs. Dabei sind die Hauptverkehrsachsen bundesweit durch höchste Verkehrsmengen beansprucht. Der Straßennutzer hingegen möchte nicht durch Eingriffe in den Verkehrsfluss behindert werden. Es besteht also ein Konflikt zwischen Erhalten und Nutzen von Straßen.

Durch eine frühzeitig greifende Abstimmung und Koordination von Baustellen werden notwendige Auswirkungen auf den Verkehrsfluss minimiert. Es muss somit deutlich vor einer verkehrsbeeinträchtigen Schädigung des Oberbaus das Verhalten der Substanz prognostiziert werden. Bautechnisches Ziel ist, Streckenabschnitte wirtschaftlich und langlebig zu erhalten.

Zu den genannten Themenfeldern werden Rahmendaten, aktuelle Entwicklungen und Praxisbeispiele im Rahmen des Workshops erörtert. Dazu wird auf den erreichten Stand bei der Substanzbewertung, den vielfältigen Möglichkeiten zerstörungsfreier Messungen sowie speziell auf die Bewertung der strukturellen Substanz von Asphalt- und Betonbefestigungen eingegangen.

Informationen zum Workshop erhalten Sie von der Geschäftsstelle der

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V. (FGSV)
An Lyskirchen 14
50676 Köln
Tel.: 0221 – 93583-0
Mail: info@fgsv.de
Homepage: www.fgsv.de

Anmeldung und Hinweise

 


 

27.01.2020

 

Die große Fachausstellung "Straßen und Verkehr 2020" in Dortmund

Die FGSV veranstaltet alle zwei Jahre den "Deutschen Straßen- und Verkehrskongress". Die große Fachausstellung "Straßen und Verkehr" ist immer dabei. Erwartet werden wieder rund 1.900 Kongressteilnehmer und Besucher der Ausstellung. Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei. Die Westfalenhallen in Dortmund bieten ideale Voraussetzungen:

  • um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen
  • neue Partner zu finden und zu binden
  • sich zu informieren und selber authentisch zu informieren
  • bei dem Branchentreffpunkt dabei zu sein.
Der Blick auf die Teilnehmerstatistik der letzten Jahre zeigt, dass Verantwortliche aus allen am Straßen- und Verkehrswesen beteiligten Bereichen vertreten sind: aus den Ingenieurbüros und aus dem Hochschulbereich genauso wie aus der Verbands-Landschaft, den Verwaltungen und den Firmen. Ihre Gesprächspartner sind vor Ort.

 

 


07.01.2020

 

STLK - Standardleistungskatalog für den Straßen- und Brückenbau - Ausgaberate September 2019

Der STLK ist eine nach Leistungsbereichen gegliederte Sammlung standardisierter, datenverarbeitungsgerechter Texte zur Beschreibung von Standardleistungen im Straßen- und Brückenbau. Dabei werden vorwiegend Bauleistungen beschrieben, aber auch Ingenieurleistungen und in geringem Umfang Lieferleistungen. Der Katalog für den Straßen- und Brückenbau (daneben gibt es noch weitere Kataloge z. B. für den Hochbau, Wasserbau oder die Deutsche Bahn) umfasst zurzeit 34 Leistungsbereiche, die laufend aktualisiert werden und in digitaler Form zur Bearbeitung mit Hilfe spezieller Software (AVA-Programme) oder auch als Buchausgabe erhältlich sind. Der von der FGSV erstellte Datenträger mit dem STLK-Ausgabestand September 2019 enthält die aktuell gültige digitale Fassung für die Datenverarbeitung (AVA-Programme) des STLK.

Übersicht über den Standardleistungskatalog für den Straßen- und Brückenbau

 


06.01.2020

 

HEUREKA'20 - Exklusives Kombiangebot für FGSV-Mitglieder - Ihre Firmenpräsentation

Am 1. und 2. April 2020 trifft sich wieder die verkehrstechnische Branche zur HEUREKA’20 in Stuttgart im Haus der Wirtschaft. Wie schon im Jahr 2017 mit gutem Erfolg umgesetzt, bietet die FGSV für die HEUREKA-Besucher im List-Saal eine Firmenpräsentation an. Es werden keine Messestände aufgebaut, sondern jeder „Aussteller“ präsentiert sich mit ein oder zwei Roll-Ups und einem davorstehendem Auslagetisch (Strom nach Bedarf, bitte anmelden). Wenn das Angebot für die Kombination „Anzeige, Firmenpräsentation und Firmenlogo“ der FGSV Ihr Interesse findet und Sie an der Firmenpräsentation teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus. Alle weiteren Informationen sind dort ersichtlich.

Angebot Firmenpräsentation

 


06.01.2020

 

FGSV 159 PDF/PoD

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) hat nun die „Hinweise für die Planung von Fernbushaltestellen und Fernbusterminals“ mit einer Ausgabe 2019 herausgegeben. Es ersetzt die Hinweise für die Planung von Fernbusterminals, Ausgabe 2012.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


02.01.2020

 

Neue Steuerregeln: Für eBooks und ePapers gilt der ermäßigte Steuersatz von 7 %

Durch das "Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften" vom 12. Dezember 2019 (BGBl 2019 I S. 2451) ist der ermäßigte Steuersatz für eBooks und ePapers eingeführt. Elektronische Produkte werden damit nicht mehr mit 19 % MwSt, sondern mit 7 % MwSt ausgewiesen.


17.12.2019

 

HEUREKA'20 - Optimierung in Verkehr und Transport - Programm jetzt erschienen

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen erhalten Sie noch eine Information über die kommende HEUREKA-Veranstaltung am 1./2. April 2020 in Stuttgart. Das Programm ist soeben erschienen und auf der Website der FGSV (www.fgsv.de) finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen weitere Informationen und die Online-Anmeldung.


16.12.2019

 

Fachkolloquium 2020 "Kommunale Daten" am 4. März 2020 in Dortmund

Die Kompetenzplattform „Kommunales Infrastrukturmanagement Straße“ (KIM-Straße) e.V. und die Stadt Dortmund veranstalten am 4. März 2020 nun zum ersten Mal zusammen mit der FGSV im Dietrich-Keuning-Haus Dortmund das bewährte Fachkolloquium 2020 „Kommunale Daten“ mit Beiträgen aus den Bereichen Digitalisierung und Verkehr, Vernetzung und Open Data. Die Fachwelt und interessierte Öffentlichkeit kann sich über die Einführung standardisierter (offener) Lösungen im Datenmanagement des kommunalen Straßen- und Verkehrswesens und über weitere verwandte Themen informieren mit dem Ziel, die praktische Nutzung von Daten und deren Akzeptanz durch die Aufgabenträger zu befördern.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer Programm Kommunale Daten und auf der Homepage der FGSV (www.fgsv.de).


11.12.2019

 

Veröffentlichungsverzeichnis 2020

Eine jährliche Bestandsaufnahme der Technischen Regelwerke der FGSV und weiterer Veröffentlichungen ist nach wie vor kostbar. Als Nachschlagewerk dient das Verlagsverzeichnis 2020 auch Ihrer Information über Wissensquellen, Fachveröffentlichungen und fachrelevante Angebote.

Veröffentlichungsverzeichnis 2020


02.12.2019

 

Relaunch der FGSV Verlags-Homepage

Der FGSV Verlag hat zum 02.12.2019 seine überarbeitete Homepage Online gestellt. Ziel war es, die Homepage übersichtlicher, kundenorientierter und auf den aktuellen technischen Stand zu heben.


25.11.2019

 

Relaunch der FGSV-Datenbanken

DOK-Straße, Info Rot und FoSt nun offen zugänglich

 

Die FGSV macht es möglich, über den Kreis der FGSV-Mitglieder hinaus den Zugang zu den FGSV-Datenbanken online ab sofort jedem fachlich Interessierten zugänglich zu machen. Das ist eine hervorragende Initiative, die solide Wissen vermittelt und durch die Zugangsöffnung diese fachlich-fundierte, hochkarätige Informationsmöglichkeit besser sichtbar macht.

Mit dem Relaunch der FGSV Verlags-Webseite zum Jahreswechsel 2020 sind die FGSV-Datenbanken noch einmal optimiert worden. Neben der verlässlichen fachlichen Information liegt das Augenmerk auf der anschaulichen und ansprechenden Handhabung.

  • Die „Dokumentation Straße“ ist der Referatedienst im Straßen- und Verkehrswesen. Sie ist nach 60 Ausgabe-Jahren mit einem Volumen von 75.000 Referaten, davon etwa 48.000 online über Fachliteratur, Regelwerke, Veröffentlichungen und Fachzeitschriftenbeiträge eine schiere Fundgrube für das fachliterarische Handwerkszeug. Ab dem Jahr 2020 wird die „DOK-Straße“ ausschließlich online veröffentlicht, dabei unverändert fortgeschrieben mit über 100 Beiträgen monatlich, ganz fein den seit langem fachlich etablierten 168 Sachgebieten zugeordnet und entsprechend verschlagwortet.
  • Die „Info Rot“  mit Kurzberichten über die Ergebnisse von Forschungsarbeiten erinnert mit Ihrem Namen an die Umschlagfarbe für die frühere Loseblattsammlung in mehreren Spezialordnern, die Sammlung „Informationen Forschung im Straßen- und Verkehrswesen – Teil: Straßenbau und Straßenverkehrstechnik“. Mit den Lieferungen nach der 2000er-Wende haben die Texte Eingang gefunden in die Online-Datenbank und haben sich dort auch schon auf 650 Einträge addiert.
  • Die „FoSt“ hat ihre Abkürzung aus dem sprechenden Langtitel „Laufende und abgeschlossene Forschungsarbeiten auf dem Gebiet des Straßenwesens“. Über 2.500 Forschungsarbeiten aus Fachprogrammen sind in dieser bibliographischen Datenbank dokumentiert. Enthalten sind Projektinformationen jeweils mit Abstract, Bearbeitern, Auftraggeber und Forschungsstelle sowie mit Hinweisen auf Veröffentlichungen.

Die FGSV (Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, www.fgsv.de) erarbeitet in vielfältiger Weise den Stand der Technik im Straßen- und Verkehrswesen. Dazu gehört, das Technische Regelwerk aufzustellen und fortzuschreiben. Der FGSV Verlag veröffentlicht diese Arbeitsergebnisse der FGSV. Gedruckt und digital erscheinen so vornehmlich Regelwerke und Wissensdokumente. Zudem werden FGSV-Datenbanken gepflegt, die kontinuierlich und aktuell verlässliche Informationen bündeln. Der Zugriff auf diese Wissensangebote der FGSV ist für jeden Interessierten sinnvoll.

Der Weg zu den FGSV-Datenbanken führt Sie ab Januar 2020 über die Webadressen

- www.fgsv.deInformation / Dokumentation >  Dokumentation Straße

- www.fgsv-datenbanken.de > Dokumentation Straße

- www.fgsv-verlag.de > Datenbanken.

 

Hier finden Sie die Sachgliederung.


15.11.2019

 

FGSV G 107

Gesamtkunstwerk Strasse - Die Geschichte des Autobahnpioniers Hans Lorenz

Die Einbettung der Straße in die Landschaft, die Aufgabe der Gestaltung von Autobahnen und der modernen Straßenplanung ist dem Ingenieur Hans Lorenz eine Lebensaufgabe gewesen. In dem nun vorgelegten Werk „Gesamtkunstwerk Straße“ ist die Dokumentation des Straßenentwurfs und der Planung aufgearbeitet und ab sofort unabdingbare Fachliteratur für diesen Aspekt der Straßen- und Verkehrsgeschichte.

Bitte lesen Sie hier weiter.


9.11.2019

 

FGSV-Workshop „Grinding“

Die FGSV veranstaltet am 28. Januar 2019 in Bergisch Gladbach einen Workshop zu aktuellen Erkenntnissen zum „Grinding“.

Grinding bezeichnet ein abtragendes Schleifverfahren für Verkehrsflächen mit hoher Beanspruchung. Grinding kann in Längs- und in Querrichtung ausgeführt werden. Oberflächen mit einer längsgerichteten Grindingtextur führen zu einer Reduzierung der Reifen/Fahrbahn-Geräusche; quer zur Fahrtrichtung gerichtete Grindingtexturen führen zu einer Erhöhung der Reifen/Fahrbahn-Geräusche. Beide texturen haben Vor- und Nachteile. 

Das Programm und die Anmeldeunterlagen sind auf der Homepage der FGSV abzurufen: FGSV-Workshop „Grinding"